Überladenes Wohnmobil Fotoquelle: Verkehrsdirektion Mainz
Anzeige

SPRENDLINGEN (jk)- Mit dem Wohnmobil nach Kroatien wollte eine 6-köpfige niederländische Familie, als sie am vergangenen Wochenende auf der Autobahn A61 bei Sprendlingen von der Polizei angehalten wurde. Eine Motorradbühne am Heck mit einem Motorroller darauf war schon ein deutlicher Hinweis auf eine eventuelle Überladung. 3500 Kilogramm durfte das Wohnmobil wiegen, tatsächlich jedoch waren es 1005 Kilo mehr, davon allein auf der Hinterachse durch den Roller und viel Gepäck in den Stauräumen über 800 Kilo. Nicht nur, dass damit der Bremsweg unkalkulierbar wird, es bestand zugleich die akute Gefahr für Reifenplatzer.

Anzeige

Die Familie ließ sich von Freunden einen zusätzlichen Pkw aus den Niederlanden bringen, um Gepäck umzuladen und dann mit zwei Fahrzeugen weiter in den Urlaub zu fahren. Bei der Rückkehr erwartet den Fahrer auch noch ein Bußgeld.

Anzeigen