Anzeige

VG Alzey-Land (jk) – Am heutigen Montagmorgen gegen 6.00 Uhr machten sich erneut Einsatzkräfte der Feuerwehr der VG Alzey-Land auf den Weg ins Katastrophengebiet.

Anzeige

Seit der Hochwasserkatastrophe am 14.Juli haben auch sämtliche Feuerwehren in dem betroffenen Gebiet Ihre Gerätehäuser, Fahrzeuge und Materialien verloren und können derzeit keine “alltäglichen Einsätze” bewerkstelligen.

Mit dem in Offenheim stationierten Löschgruppenfahrzeug, dass vom Bund beschafft wurde und im Katastrophenfall bundesweit in den Einsatz kommen kann, machten sich am Morgen die ersten neun Einsatzkräfte auf den Weg nach Antweiler um dort die örtlichen Feuerwehreinheiten zu unterstützen.

Bis einschließlich Sonntag werden im 24-Stunden Wechsel immer neun Einsatzkräfte vor Ort sein und im Alarmfall Einsätze abarbeiten. Insgesamt acht Ortschaften umfasst das Einsatzgebiet, wofür das Fahrzeug und deren Mannschaft eingeteilt ist.

Untergebracht sind die Floriansjünger in der Grundschule in Antweiler.

Fotoquelle: Wehrleitung VG Alzey-Land

Auch wir von Rheinhessen-News finden es beeindruckend, wie viel Einsatzkräfte aus Rheinhessen, inklusive der VG Alzey-Land, in den letzten 3 Wochen im Katastrophengebiet unterstützt haben.

Anzeigen