Symbolfoto

MAINZ (red) – Am Mittwochnachmittag erreicht uns die Mitteilung über sechs bis sieben Jugendliche, welche am Winterhafen auf Passanten zugehen, nah an diese herantreten und laut “Corona” rufen. Durch den Mitteiler wird versucht, die Gruppe von Jugendlichen am Ereignisort aufzuhalten. Sie entfernen sich jedoch von der Örtlichkeit. Die hinzugerufene Funkstreife trifft auf den Mitteiler und zwei weibliche Jugendliche, die der Gruppe angehörten, jedoch nicht aktiv auf die Passanten einwirkten. Die Personalien werden festgestellt. Die Polizei weißt an dieser Stelle darauf hin, dass solches Verhalten bei Antreffen mit nicht unerheblichen Bußgeldern (3. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz) bestraft wird und je nach Ausprägung und Würdigung des Sachverhaltes, selbst eine strafrechtliche Relevanz nicht auszuschließen ist. (Quelle: Polizei Mainz)

Anzeige