Foto: Johanniter Mainz

MAINZ (red.) – Das Kidicare-Team der Ambulanten Kinderkrankenintensivpflege und viele Unterstützer haben am run for children der Schott AG Anfang September teilgenommen. Klaus Deckenbach von Edeka Deckenbach in Bretzenheim hat sich bereit erklärt, die Runden der knapp 30 Läufer und Läuferinnen zu sponsernDas waren insgesamt 156. Jetzt wurde die Spendensumme von 200 000 € an 35 Organisationen übergeben. Damit sind seit Beginn des Laufs inzwischen 2 Mio. € zusammengekommen. Jedes Jahr werden damit Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien gefördert . „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr mit zu den Begünstigten hören“, sagt Stefan Jörg, Regionalvorstand der Johanniter Rheinhessen. Dr. Helmut Peters, ehemaliger Chef des Kinderneurologischen Zentrums, heute Rheinhessen Fachklinik und der heutige Chefarzt Dr. Helge Gallwitz haben die Schecks übergeben. Im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen von Schott nahmen für die Johanniter Claudia Siebner und Hanna Hirsch dankbar 6 500 € entgegen.

Anzeige