Zufrieden mit ihrer Impfaktion waren alle Beteiligten. (Foto: Tanzschule Willius-Senzer)
Anzeige
MAINZ (red) – In der Tanzschule Willius-Senzer am Karmeliterplatz hat am Samstag, 4. Dezember 2021, eine große Impfaktion stattgefunden. Von 10 bis 14 Uhr sind rund 400 Impfdosen verabreicht worden. Verimpft wurden BioNTech, Moderna und Johnson und Johnson. Die meisten Menschen waren gekommen, um sich eine Booster-Impfung abzuholen. Es gab aber auch rund 100 Erstimpfungen. Dr. Wolfgang Klee hatte die Aktion gemeinsam mit der Mainzer Tanzschule organisiert. Das Team des Ärztefanclubs Mainz 05 um Dr. Klee weist darauf hin, dass durch die Corona-Schutzimpfung  das Risiko einer Infektion und Erkrankung und von schweren Verläufen reduziert werden. „Wer sich impfen lässt leistet einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie“, betont Dr. Klee. „Es gab wie erwartet eine sehr große Nachfrage. Wir haben im Vorfeld Wartemarken verteilt und alle Impfwilligen haben sich geordnet und mit dem notwendigen Abstand in der Schlange vor der Tanzschule eingereiht“, sagt Tina Willius-Senzer, Inhaberin der gleichnamigen Clubtanzschule. „Die Menschen waren uns sehr dankbar, dass wir unsere Tanzschule für die Aktion geöffnet haben. Mit Weihnachtsmusik, heißen Getränken und Tanz-Animation hatte das Team der Tanzschule den Impfwilligen das Warten versüßt. Tina Willius-Senzer: „Wir wollen mit dazu beitragen, für eine Impfung gegen das Virus zu werben, mit der ein lebensbedrohlicher Verlauf verhindert und das Gesundheitssystem stabilisiert werden kann“, beschreibt die 45-jährige Tanzschul-Inhaberin, die sich auch gleich Boostern ließ, ihre Motivation. Mit der Impfaktion am 2. Adventswochenende habe man ein deutliches Zeichen setzen wollen. „Dank dieser tollen Aktion bin ich seit heute geboostert. Das war super und sehr gut organisiert“, freut sich Michaela R. aus Gonsenheim. Die Impfwilligen mussten Ihren Personalausweis, Ihren gelben Impfausweis und die erforderlichen Formulare mitbringen. Die Links standen im Vorfeld zum Download bereit. Die meisten hatten die Formulare bereits im Vorfeld ausgefüllt und unterschrieben, so dass es zügig voranging. Im Foyer der Tanzschule haben dann fünf Ärzte die Wartenden geimpft. „Ein voller Erfolg, sind sich alle Beteiligten einig!“ (Quelle: Tanzschule WS)

Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

Wahlwerbung

Wahlwerbung
Anzeigen