Als eine der ersten „Impflinge“ des Klinikums erhält Elisabeth Wagner (re), Bereichsleitung der Coronaisolationsstation, ihre Covidimpfung von Chefarzt Prof. Dr. Jochen Blum. (Fotoquelle: Klinikum Worms)
Anzeige

Worms (jk) – Am Klinikum Worms fiel gestern der Startschuss für erste Coronaschutzimpfungen von medizinischem Personal.

Anzeige

Nachdem die Impfungen zunächst in Alten- und Pflegeheimen begonnen hatten, hat nun auch das Klinikum eine erste Charge an Impfmitteln des Herstellers Moderna erhalten. In einer extra eingerichteten Impfstraße in der vierten Etage erhalten zunächst die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Intensivstationen, der Covidisolationsstationen und der Notaufnahme die Möglichkeit zur Impfung.

„Wir freuen uns sehr, dass es nun auch bei uns mit dem Impfen losgeht“, so Klinikum Geschäftsführer Bernhard Büttner. „Die Kolleginnen und Kollegen haben in den vergangenen Monaten extrem viel geleistet. Dass nun ein Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus zur Verfügung steht, ist ein erster ganz entscheidender Schritt zur Bekämpfung dieser weltweiten Pandemie.“ 

Insgesamt stehen dem Klinikum nach dieser ersten Lieferung 500 Impfstoffdosen zur Verfügung, die in der hauseigenen Krankenhausapotheke zunächst weiter gekühlt und dann für die Verimpfung aufbereitet werden. 

Der Geschäftsführer hofft, dass dem Klinikum möglichst zeitnah weitere Impfdosen zur Verfügung gestellt werden: „Die Impfbereitschaft bei den Kolleginnen und Kollegen ist sehr hoch. Unser erklärtes Ziel ist es deshalb, möglichst zeitnah alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dies möchten, mit einer Schutzimpfung zu versorgen.“

Quelle: Stadtverwaltung Worms

Wahlwerbung