Symbolfoto Schlüsseldienst (RHN)
Anzeige

ESSENHEIM (red) – Weil sie die Tür hinter sich zugezogen und den Schlüssel in der Wohnung vergessen, ruft eine 50-jährige Essenheimerin einen angeblichen Schlüsselnotdienst. Statt die zugezogene Tür mit einfachen Mitteln zu öffnen, tauscht der Mitarbeiter zwei Stunden lang den Schließzylinder der Türe aus und berechnet für diese Arbeit und das verbrauchte Material insgesamt 1.674,- EUR. Die Geschädigte bezahlt dies direkt mittels ihrer Bankkarte. Erst später weist sie ein Bekannter daraufhin, dass diese Summe zu hoch sei und sie erstattet Anzeige wegen Betrugs.

Anzeige

Unser Tipp: Lassen Sie sich erst einen Festpreis für die Türöffnung vom seriösen Schlüsseldienst machen, bevor sie Betrüger ans Werk lassen! (Quelle: Polizei Mainz)

Anzeigen