Symbolfoto

A61 / Mörstadt. Red.  Einen gehörigen Schreck bekam ein 45-jähriger Autofahrer aus Mittelfranken, als er am Aschermittwochabend die A61 in Richtung Süden befuhr.

Anzeige

Höhe Mörstadt stand plötzlich ein Bettrahmen mitsamt Matratze in der Dunkelheit auf der Fahrbahn. Zum Ausweichen war es zu spät. Bei der Kollision wurde der Peugeot des Mannes im Frontbereich erheblich beschädigt.

Er selbst blieb zum Glück unverletzt. Vom Verlierer des Bettes fehlt bislang jede Spur.