Quelle: Mainz112
Anzeige

Mainz (jk)- Fünf Einheiten der Feuerwehr VG Wörrstadt (Saulheim, Wörrstadt, Partenheim, Sulzheim und Schornsheim) wurden am Monntagabend zu einem Gebäudevollbrand nach Saulheim in die Neue Pforte alarmiert.

Anzeige

Bei der Erkundung konnte In der Scheune des Anwesens ein offenes Feuer festgestellt werden, woraufhin sofort die Alarmierung vom Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Saulheim von B2 auf B3 erhöht wurde.

Eine Alarmstufenerhöhung löst automatisch eine erweiterete Alarmierungskette aus, so dass zusätzliche Kräfte aus der Verbandsgemeinde Wörrstadt, wie auch aus dem Landkreis Alzey-Worms an die Einsatzstelle beordert wurden. Neben der Feuerwehr wurden auch Kräfte des Rettungsdienstes zusätzlich alarmiert. Zusätzlich wurde auch die Sonder Einsatzgruppe Verpflegung vom Roten Kreuz mit hinzugezogen.
Frank Haft, stellvertretender Wehrführer Saulheim, kann zur Ursache des Feuers noch keine Aussage machen, bestätigte aber die Einsturzgefahr der Scheune durch den Brandschaden, die auch von den Bausachverständigen des THW untersucht wurde.
Während des Einsatzes wurde besonders Augenmerk auf den Schutz des angrenzenden Wohngebäudes gelegt.

In der Scheune war überwiegend Brennholz gelagert, was die Löscharbeiten erschwerte. Erst durch den flächendeckenden Einsatz von Schwerschaum konnten die Flammen unter Kontrolle gebracht werden, so der Einsatzleiter.

Die Feuerwehr stellte noch eine Brandwache bereit, da immer noch mit aufflammenden Glutnestern zu rechnen war.

Anzeige