Bühnenprogramm auf dem Rheinland-Pfalz Tag 2018 in Worms Foto: RHN

Andernach/ Mainz – (jk) Der Rheinland-Pfalz Tag der vom 19. bis 21. Juni in Andernach stattfinden sollte, wird abgesagt. So die Landesregierung am Nachmittag.

Anzeige

Viele haben sich bereits auf das Fest gefreut, viele Vorbereitungen sind bereits in den vergangenen Monaten gelaufen. Allerdings zwingen die unvorhersehbaren Entwicklungen des Coronavirus Stadt und Land dazu, den Rheinland-Pfalz Tag abzusagen.

“Da das Landesfest in der Vorbereitung viele Kräfte in Andernach und dem Landkreis bindet, die derzeit teilweise rund um die Uhr im Einsatz gegen die Ausbreitung des Coronavirus stehen, müssen wir leider die Entscheidung treffen, den Rheinland-Pfalz-Tag in diesem Jahr abzusagen,” teilten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Achim Hütten am Mittwoch in Mainz mit.

Der Landkreis Mayen-Koblenz und ein Andernacher Schulzentrum sind zur Zeit direkt von dem Virus betroffen. Aus diesem Grund schlossen sich Stadt und Landkreis mit allen Verantwortlichen kurz. Im Ergebnis waren sich alle, die veranstaltende Stadt und das Land einschließlich der großen Bühnenpartner SWR und RPR1/bigFM einig, dass ein weiteres planvolles Vorgehen in der Vorbereitungsphase des Rheinland-Pfalz-Tags kaum mehr möglich sei, da die Corona-Herausforderungen sämtliche Kräfte in den kommenden Wochen in Anspruch nehmen werde.

Bereits in den Vergangenen Wochen waren viele Mitarbeiter der Verwaltung und des zuständigen Katastrophenschutzes in die Vorbereitung unseres Landesfestes eingebunden, diese Kräfte seinen aber jetzt dringend erforderlich im Kampf gegen das Corona-Virus. Da zur Zeit keiner absehen kann, wie lange die Kräfte noch gebunden sein werden,sage man zwecks weiteren Planung die Veranstaltung lieber Frühzeitig ab.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer betonte: „In dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, alles für die Sicherheit der Menschen zu tun. Der Schutz und das Wohl der Mitbürger und Mitbürgerinnen steht an erster Stelle. Hier haben wir auch eine Vorbildfunktion zu erfüllen. Deshalb konzentrieren wir alle Kräfte auf die Eindämmung des Coronavirus.” (Quelle: Landesregierung RLP)