Symbolfoto

Mainz-Neustadt (jk) – Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Mainz 2 kontrollierte am frühen Sonntagmorgen in der Rheinallee einen 39-jährigen Rüsselsheimer mit seinem Range Rover. Der 39-jährige machte freiwillig einen Atemalkoholtest, der 0,7 Promille ergab. Da sein Beifahrer ebenfalls alkoholisiert war und somit den PKW nicht wegfahren konnte, rief der 39-jährige einen 37-jährigen Bekannten an. Als der 37-jährige aus Rüsselsheim mit seinem PKW in der Rheinallee eintraf, stellten die Polizeibeamten auch bei ihm Alkoholgeruch fest. Der Atemalkoholtest bei dem 37-jährigen ergab 1,3 Promille. Während den 39-jährigen eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit erwartet, wurde gegen den 37-jährigen eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.        (Quelle: Polizeipräsidium Mainz)

Anzeige