Symbolfoto RHN

Ingelheim (th)-Am Donnerstagnachmittag erhielt die Polizei die Mitteilung über zwei freilaufende Schweine auf der Abzweigung L415 Rtg.

K12 von Gau-Algesheim kommend in Richtung Appenheim. Vor Ort konnte unmittelbar auf der Fahrbahn eines der Schweine festgestellt werden. Durch gezieltes Querstellen des Funkstreifenwagens konnte das Schwein auf einen Feldweg geführt werden, wo es durch seinen Besitzer mittels Lasso eingefangen werden konnte.

Eine Personalienaufnahme des Schweines war nicht möglich, da das eingefangene “Wutzchen” (ca. 200kg) mit der Festnahme nicht einverstanden war und durch Quietschen, Grunzen und Ziehen deutlich zeigte, dass es die Maßnahme für völlig überzogen hielt. Das zweite gemeldete Schwein hatte bereits zuvor seinen Ausbruchsversuch abgebrochen und ist selbstständig nach Hause zurückgekehrt. Trotz aller Aufregung Schwein gehabt: Die beiden Schweine haben den kleinen Ausflug wohlbehalten überstanden.

Quelle: Polizeiinspektion Ingelheim