Spargelfeld (Symbolfoto: pixabay)

RHEINHESSEN (red) – Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Landwirtschaft: Aufgrund der stark eingeschränkten Reisebestimmungen fehlen in Rheinhessen in den kommenden Wochen Erntehelfer. Die Mainzer Arbeitsagentur weist darauf hin, dass die Landwirte die anstehende Erntesaison nicht ohne tatkräftige Hilfe bewältigen können. Deshalb würden dringend inländische Erntehelfer gesucht.

Lohnend kann die Erntearbeit insbesondere für Menschen sein, die derzeit nicht arbeiten können, weil Ihr Betrieb Kurzarbeit angemeldet hat. Wer während der Kurzarbeit mit anpackt und eine Beschäftigung in einem systemrelevanten Bereich wie der Landwirtschaft oder dem Einzelhandel aufnimmt, kann vom 1. April bis zum 31. Oktober 2020 von einer Sonderregelung profitieren. Danach wird das verdiente Entgelt nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet. Das Gesamteinkommen aus noch gezahltem Arbeitseinkommen, dem Kurzarbeitergeld sowie dem Hinzuverdienst darf das normale Nettoeinkommen aber nicht übersteigen. Die Nebentätigkeit ist zudem versicherungsfrei zur Arbeitslosenversicherung. Für Menschen, die Arbeitslosengeld oder Grundsicherung erhalten und sich etwas hinzuverdienen möchten, bleiben die geltenden Freibeträge für Nebeneinkünfte unverändert.

Uns wird gerade eindrucksvoll vor Augen geführt, dass die heimische Landwirtschaft unsere Versorgung mit Lebensmitteln sicherstellt. Gleichzeitig braucht die Landwirtschaft in dieser Lage die Unterstützung der Bevölkerung, um diese wichtige Aufgabe zu erfüllen“, so Heike Strack, Chefin der Mainzer Arbeitsagentur. Auch für Studierende und Schüler biete die Arbeit als Helferin und Helfer in der Landwirtschaft die Chance, etwas Geld hinzuzuverdienen und gleichzeitig Solidarität mit der Landwirtschaft zu zeigen. Jede helfende Hand auf dem Feld zähle.

Auf folgenden Plattformen können sich zum einen hilfesuchende Betriebe und zum anderen interessierte Bürgerinnen und Bürger informieren und registrieren.

www.saisonarbeit-in-deutschland.de

Anzeige

www.land-arbeit.com

www.cleverackern.de

https://www.agrarjobboerse.de/

https://www.daslandhilft.de/

www.arbeitsagentur.de

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Mainz)