Fotoquelle: Stadtverwaltung Ingelheim
Anzeige

INGELHEIM (jk)- Ohne Andrea Chieffo ist das Kindergemeinschaftshaus (KGH) Süd in Ober-Ingelheim beinahe nicht mehr denkbar, denn schon seit Jahrzehnten prägt sie die Einrichtung. Seit drei Jahren ist sie in leitender Funktion beim KGH Süd und feierte am 1. September 2022 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Eveline Breyer überreichte der Jubilarin im Beisein von Kolleginnen, Vorgesetzten und Personalrat die Urkunde und ein kleines Präsent.

Anzeige

Mit Engagement und Leidenschaft geht Andrea Chieffo ihrer Arbeit nach, was ihr bei der kleinen Feierstunde anzumerken ist. „Von Anfang an hat mich das pädagogische Konzept der Kindergemeinschaftshäuser, Kinder verschiedener Altersklassen in einem Haus zu betreuen, begeistert“, erzählt Chieffo. Von Anfang an ist sie im KGH Süd tätig, hat sogar ihr Anerkennungsjahr dort absolviert. Sie schätzt den Umgang mit dem Team, den Eltern und natürlich den Kindern, die ihr ans Herz gewachsen sind: „Am Ende der Schließzeit im Sommer freue ich mich immer schon darauf, bei der Arbeit alle wiederzusehen.“ 

In der Kinderbetreuung ist Chieffo auch stets mit neuen Konzepten und pädagogischen Herausforderungen konfrontiert, gerade im Bereich Medien und Digitalisierung. Dies begreift die Leiterin des KGH Süd als Chance, ja sogar als Notwendigkeit: „Gerade, wenn man so lange in der gleichen Einrichtung tätig ist, sind Wandel und Veränderung wichtig. Wir müssen uns außerdem ja mit dem auseinandersetzen, was den Alltag der Kinder mehr und mehr prägt.“ Sie hat mit ihrem Team beispielsweise einen 3D-Drucker ausprobiert, wofür die Kinder Feuer und Flamme sind. Auch 3D-Stifte für kreatives Basteln bietet die Einrichtung an. Natürlich kommen bei all den neuen Medien auch klassische analoge Spielsachen sowie Bücher nicht zu kurz. Wichtig ist Chieffo, dass keine Spielzeuge oder Medien über die Köpfe der Kinder und Eltern hinweg angeschafft werden. „Mir ist sehr wichtig, dass die Kinder von sich aus Interesse zeigen und wir ihnen nichts ‚aufzwingen‘“, betont die Erzieherin. 

Ein Highlight für die Kinder und das Team des KGH Süd steht vor der Tür: Das Rotweinfest und der Kontakt zu den Rotweinmajestäten Ende September. Die Kinder haben bereits Bilder gemalt und sind schon ganz gespannt, ob der Hofstaat um Julia IV. die heiß begehrten Autogrammkarten verteilen wird.

Quelle: Stadtverwaltung Ingelheim

Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

Anzeigen