Fotoquelle: Pixabay
Anzeige

ALZEY-WORMS (jk) – Die Kreisverwaltung Alzey-Worms weist darauf hin, dass die Warnstreiks im privaten Omnibusgewerbe voraussichtlich fortgesetzt werden. Bisher gab es keine Einigung zwischen Arbeitgeberverbänden und der Gewerkschaft Verdi.

Anzeige

Nach bisherigen Informationen wird morgen, am Montag, 21. Juni, wieder zum Streik aufgerufen. Demnach ist in Alzey und im südlichen Landkreis wieder mit dem vollständigen Ausfall (auch im Schülerverkehr) folgender Linien zu rechnen: 214, 224, 424, 427, 428, 429, 430, 431, 432, 433, 434, 435, 436, 437, 438, 451, 660, 921. Da der Streik auch dieses Mal vermutlich erst im Laufe des Freitagnachmittag bekannt gegeben wird (sofern es keine Einigung gibt), werden alle Betroffenen gebeten, sich über die entsprechenden Medien (z.B. SWR oder Facebook Seite des Landkreises) darüber zu informieren, ob ab Montag zum Streik aufgerufen wurde.

Quelle: Kreisverwaltung Alzey-Worms

Anzeigen