Das 37-jährige Wahlheimer Opfer nach der Tat und eigener Erstversorgung

Alzey (as) – Ein 37-jähriger Wahlheimer lief mit seinem 34-jährigen Sembacher Kollegen heute Nacht, 21.02.2020 gegen 00.30 Uhr vom Fischmarkt in Richtung Obermarkt.
Beide waren verkleidet und kamen von den Alzeyer Altweiber-Festivitäten.

Anzeige

Der 34-jährige Kollege lief dabei vor um ein Taxi an einer Kneipe auf dem Obermarkt zu organisieren.
Währenddessen kam dem Wahlheimer eine Gruppe junger Männer entgegen.
Als diese sich direkt neben dem Wahlheimer befanden, hatte einer dieser jungen Männer direkt und ohne Vorwarnung einen Schlag an die rechte Schläfe des 37-jährigen abgesetzt, welche den jungen Mann direkt zu Boden streckte.

“Danach konnte ich mich kaum noch an etwas erinnern, ich habe nur mitbekommen, dass die auf mich eingeschlagen und auch getreten hatten, meine Geldbörse und mein Handy flog dabei raus, Teile davon haben wir später unten am Fischmarkt wieder gefunden”, so das 37-jährige Opfer gegenüber der Alzeyer-Zeitung.

Bei den Tätern soll es sich um eine Gruppe von 6-7 Männern gehandelt haben, alle dunkelhäutig, nicht verkleidet, alle im Alter um die Mitte 20 und allesamt kurze Haare.
2 der Täter waren um die 170cm groß, der Rest um die 180cm.
Einer habe eine grau-grüne Jacke angehabt, an mehr kann sich das Opfer nicht mehr erinnern.

Erst als die Täter allesamt schon verschwunden waren, kam der Sembacher Kollege zurück, da dieser sich wunderte wo das Opfer blieb, und fand seinen Freund bewusstlos auf dem Boden liegend vor.