Symbolfoto RHN
Anzeige

MAINZ (jk) – Am Donnerstagabend, gegen 19:50 Uhr überquert ein 22-jähriger Mainzer die Rheinallee in Höhe des Einkaufsmarktes Kaufland. Hierzu übersteigt er mehrere Leitplanken um auf die andere Straßenseite zu gelangen.

Anzeige

Auf dem mittleren, stadteinwärts führenden Fahrstreifen wird der Fußgänger durch einen PKW erfasst und bleibt schwer verletzt auf der Straße liegen. Ersthelfer kümmern sich sofort um diesen und verständigen Polizei und Rettungsdienst. Der schwer verletzte Fußgänger wird durch einen Notarzt versorgt und später in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Gegen 21:30 Uhr verstirbt er. Der 36-jährige Fahrer und die weiteren Insassen des PKW sowie die Angehörigen des Verstorbenen werden durch Notfallseelsorger betreut. Die Berufsfeuerwehr Mainz hat während der Erstversorgung des jungen Mannes einen Sichtschutz aufgebaut und die Unfallstelle ausgeleuchtet.

Zur Beweisaufnahme ist ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen worden. Die Unfallstelle war bis ca. 23:30 Uhr gesperrt.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

Anzeigen