(Foto: Hotel Heinz)
Anzeige

URLAUB UMS ECK  (jf) – Dieses Mal ging es für unseren “Urlaub-ums-Eck”-Checker in den Westerwald, ganz genau genommen nach Höhr-Grenzhausen. Da denkt man zunächst einmal an Wanderschuhe, Kniebundhosen und vielleicht auch an Tonkrüge. Eigentlich so ein bisschen volkstümlich und so ein bisschen auch Jägerromantik. An ein Wellnesshotel, gehobene Gastronomie und ein so großes Hotel, mit dem familiären Charme… kurzum: Ich vermutete es nicht! Doch ich wurde eines besseren belehrt.

Anzeige
Hotelbar im Hotel Heinz (Foto: Frei/RHN)

Hoch über dem kleinen, beschaulichen Städtchen Höhr-Grenzhausen – nicht weit entfernt vom Rhein-Mosel-Eck – empfängt uns “weltoffen” und voller Herzlichkeit, das Hotel Heinz. Schon in der Lobby am Empfang herrscht eine fröhliche Geschäftigkei und man hat das Gefühl: Hier ist man gerne ein guter Gastgeber! Das ist doch ein “Welcome”, dass man sich wünscht! Auch die anderen Gäste sind querbeet, hier sieht man Mutter und Tochter genauso wie eine reine Frauenclique, zwei Herren in Anzügen – wohl auf Geschäftsreise – und auch ein jung verliebtes Paar, genauso wie ein älteres Pärchen. Egal wie man hierherkommt, man fällt nicht auf – nicht im Anzug, nicht im Kapuzenshirt, nicht mit Lackschuhen und auch nicht in Sandalen. Das Hotel Heinz heißt die Gäste allesamt herzlich willkommen.

Kannenbäckerstadt Höhr-Grenzhausen, nah bei Koblenz, Rhein & Mosel!

Ich habe mein Zimmer bezogen und den freien Blick über die Kannebäckerstadt Höhr-Grenzhausen direkt genossen. Rings um das Hotel Heinz herum, kann man sich auf  freuen auf: Ungezwungene Westerwälder Gemütlichkeit mit einem Hauch von Luxus, regionale, ehrliche Küche mit moderner Kreativität, professioneller Service gepaart mit familiärer Herzlichkeit. Außerdem ein vielseitiges Angebot rund um Natur, Wellness, Aktivität und natürlich unser tolles Team der “Heinzelmännchen” – so nennt man liebevoll das Team im Hotel Heinz.

Viel Platz innen und außen, gute Belüftung und nun sogar Hepa-Filter in stark frequentierten Bereichen, bestens geschulte Mitarbeiter und für den Fall des Falles kurzfristige Stornierungsfristen. Das alles lässt einen entspannten und sicheren Urlaub in sich zu Corona-Zeiten genießen.

(Foto: Hotel Heinz)

Alles in allem sind das beste Voraussetzungen für einen erholsamen Kurzurlaub im Herzen Deutschlands, romantische Tage zu Zweit, eine Auszeit vom Alltag – auch alleine – oder auch Business-Tagungen und stimmungsvolle Feierlichkeiten.

Auch als ich zu Besuch war, fand eine größere Tagung im Hotel statt, davon hat der ganz normale Hotelgast allerdings nichts mitbekommen. Hätte mich nicht eine der “Heinzelmännchen” bei einer Hotelführung darauf hingewiesen, man hätte es nicht bemerkt, dass gerade eine größere Konferenz hier im Hotel stattfindet.

Als wir den Rundgang durchs Haus machten, wurde mir sehr schnell klar, warum dieses Hotel so beliebt ist. Familie Heinz, die das Hotel seit über 90 Jahren betreibt, gelingt es, dass das Haus bei aller Vier-Sterne-Perfektion sehr gemütlich wirkt. Die Speiseräume, mit viel Holz und warmen Tönen, haben einen rustikalen Charme – jedoch ohne die befürchtete Piefigkeit. Die Zimmer wiederum sind großzügig und angenehm zurückhaltend eingerichtet. Stets dominieren wenige, aufeinander abgestimmte Farben den Raum, die Möbel sind schlicht, jedes Accessoire hängt am richtigen Platz. Es ist ein Ort der Erholung und des “Heimkommens”.

Bibliothek im Hotel Heinz (Foto: Frei)

Zeit für sich nehmen, Kraft und Energie tanken, Wohlfühlen, seine Gesundheit stärken und das Leben mit allen Sinnen genießen – das ist Wellness auf höchstem Niveau.
Man kann sich in der sehr großzügigen Wellness-Anlage inmitten wunderschöner Natur verwöhnen lassen und einfach die freie Zeit genießen.  Ganz gleich ob Sie “nur” schwimmen, saunieren und die Ruhe im Wellness-Garten genießen möchten, oder ob Sie sich von Kopf bis Fuß mit entspannenden Anwendungen verwöhnen lassen: Die Möglichkeiten sind vielfältig von A wie Aroma-Sauna bis Z wie Zitronenverbene-Peeling.

Nach zwei Tagen musste ich meinen Koffer wieder packen, obwohl ich gerne noch geblieben wäre, aber eins steht fest: Ich komme gerne wieder, dann vielleicht sogar mit einer Gruppe oder nur zu zweit. Aber egal, mein Tipp lautet: Das Hotel Heinz klingt unspektakulär und ist aber ein Hochgenuss für einfach mal den “Urlaub ums Eck”.

  • Hotel Heinz – Bergstraße 77 – 56203 Höhr-Grenzhausen – Telefon: 02624-94300 – www.hotel-heinz.de

Anzeigen