Symbolfoto
Anzeige

MAINZ (jk)- Am Dienstag meldete ein 73-jähriger Mainzer bei der Mainzer Polizei den Verlust seines Geldbeutels. Laut eigenen Angaben befand sich der Mann einen Tag zuvor auf dem Weg zum Einkaufen in der Mainzer Oberstadt. Er vermutet, dass im zwischen “In den Weisen” und “Heiligkreuzweg” sein Geldbeutel aus der Gesäßtasche entwendet wurde.

Anzeige

Am Dienstag fand der 73-Jährige seinen Geldbeutel vor seiner Haustür. Wie er dahin kam, ist unklar. Seine persönlichen Dokumente waren vorhanden, entwendet wurde jedoch das Bargeld. Zudem stellte er fest, dass mit seiner EC-Karte an mehreren Geldautomaten ein insgesamt vierstelliger Betrag abgebucht. Möglich war dies über die PIN, die er zusätzlich in seinem Geldbeutel mit sich getragen hat.

Ob der Geldbeutel verloren oder entwendet wurde, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt.

Anzeigen