Symbolfoto Polizei (pixabay)
Anzeige

ARMSHEIM (jk) Am 13.10.2021 führten Beamte der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim in der Zeit von 8:30 bis 16 Uhr mit Unterstützung von Kräften der Zentralen Verkehrsdienste der Verkehrsdirektion Mainz, den Polizeipräsidiums Mainz und des Polizeipräsidiums Einsatz-, Logistik und Technik Kontrollen auf dem Parkplatz Menhir an der A 61 bei Armsheim durch. Im Einsatz waren 31 Beamtinnen und Beamte.

Anzeige

Schwerpunkt der Überprüfungen waren Aspekte der ordnungsgemäßen Ladung und der Ladungssicherung, Dokumentenfälschung sowie Überprüfung der Fahrtauglichkeit. Kontrolliert wurden insgesamt 49 Kraftfahrzeuge aller Art. Bei den Kontrollen beanstandeten die Kräfte in vier Fällen die nicht zulässige Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt. Drei Mal wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen Sozialvorschriften eingeleitet. Ein Fahrzeug war überladen. Zwei Fahrer mussten ihre Fahrt beenden, da sie unter Drogeneinfluss standen. Sie mussten zur Blutprobe mit zur Dienststelle. Ihnen droht ein Bußgeld von mindestens 500 Euro mit Fahrverbot und ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz. Ein 46-Jähriger führte als Beifahrer ein verbotenes Einhandmesser mit sich, das er am Sicherheitsgurt angebracht hatte. Er muss nun mit einem Strafverfahren wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz rechnen. Gegen zwei weitere Fahrer wurden jeweils Strafverfahren eingeleitet, weil ihre Kraftfahrzeuge jeweils nicht ordnungsgemäß versichert und versteuert waren. In einem Fall wurde eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Nicht zuletzt wurden in sieben Fällen Bußen wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt fällig. Drei Fahrern wurde die Weiterfahrt aufgrund technischer Mängel an den Bremsen und der übrigen Fahrzeugtechnik bis zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft untersagt.

Anzeigen