Fotoquelle: Pixabay
Anzeige

MAINZ (jk) – Am kommenden Samstag, 18. September 2021, findet der diesjährige „World Clean Up Day“ statt, also der Weltaufräumtag.

Anzeige

Auch Mainzer:innen werden an diesem Tag in der Stadt, in Grünanlagen und auf Spielplätzen Abfälle sammeln. Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz nimmt diesen Tag zum Anlass und weist besonders auf die Problematik der achtlos weggeworfenen Hygienemasken hin.

Ob unabsichtlich verloren oder nicht ordentlich in einem Abfalleimer entsorgt: Masken stellen ein zunehmendes Problem dar. Nicht nur, dass es unschön auf den öffentlichen Straßen und Plätzen aussieht, es handelt sich auch um eine Gefahr für die Umwelt. Die Masken können durch Regenwasser in Flüsse gespült werden und landen dann letztlich im Meer, wo sie viele Jahrzehnte nicht zersetzt werden. Zusätzlich sind diese eine direkte Gefahr für Tiere. Sie verheddern sich mit ihren Beinen, Flossen oder Flügeln in den Maskenbändern und dies kann sogar zum Tod der Tiere führen.

Der Entsorgungsbetrieb bittet daher die teilnehmenden Gruppen, ihren Fokus beim Sammeln auf diese Masken zu legen. Er unterstützt die Sammelgruppen mit Materialien, wie Zangen und Säcken.

Wer seine Gruppe anmelden möchte, kann sie unter www.worldcleanupday.de registrieren.
Sammelmaterialien erhalten Sie beim Entsorgungsbetrieb unter Telefon 06131 / 12 34 56 oder abfallberatung@stadt.mainz.de.

Anzeigen