Auch in Flonheim erstrahlte das Landgasthaus Adelbergstube komplett in rot. (Foto: M.Baumgart)
Anzeige

RHEINHESSEN (jf/red) – Viele Gebäude und Veranstaltungsstätten bei uns in Rheinhessen und auch bundesweit wurden am gestrigen Dienstagabend in rotes Licht gehüllt. Aufgerufen hatte zu der bundesweiten Aktion das Bündnis „Alarmstufe Rot“. Damit macht die Event-Branche, Künstler, Veranstalter, Agenturen, Schausteller, Vermittlungsbüros und Veranstaltungstechniker bundesweit zum zweiten Mal deutlich aufmerksam auf ihre Probleme durch die Corona-Krise. 

Anzeige

Es gibt ja schon viele Lockerungen, aber die meisten Veranstaltungen können noch immer nicht so stattfinden wie vor Corona. Folge: Es herrscht blanke Existenznot für den Kulturbetrieb, für Firmen und Mitarbeiter der gesamten Veranstaltungsbranche.

Beleuchtete Gebäude in ganz Rheinhessen

Mit einer „Night of Light“ weisen sie deshalb auf ihre Sorgen hin. Rot angestrahlt wurden am gestrigen Abend zum Beispiel der Mainzer Landtag, der Ingelheimer Winzerkeller, der SWR-Rheinsender in Vendersheim oder auch das Landgasthaus Adelbergstube in Flonheim.

“Wir möchten wieder unseren Berufen und unserer Berufung nachgehen und Veranstaltungen organisieren und durchführen. Wir sind mindestens seit 16 Monaten komplett heruntergefahren.”, hofft auch Jeremy D. Frei aus Klein-Winternheim, Organisationschef des Rheinhessen-Tags und weiterer Veranstaltungen in der Region.

 

Anzeigen