AZ-WEINHEIM (AS) Der Verein Pro-Weinheim e.V. hat zur Ausstellung von Werken aller Weinheimer Künstler im Georg-Neidlinger-Haus eingeladen. Viele Einheimische kannten bereits den ehemaligen Apotheker Harald Hertel, der in seiner Apotheke immer einen kleinen Teil der Räumlichkeit zur eigenen Galerie nutzte. Das es jedoch so viele Weinheimer Talente in dem rund 1900 Einwohner zählendem Alzeyer Vorort gibt – überraschte so ziemlich jeden Besucher.

Anzeige

Unter dem Titel “Weinheimer Talente stellen aus” konnte man Fotografien, gemalte Bilder, Drechseleien und sogar “Vegetable Art” bewundern.

Vegetable Art von Quintino Cilento
Vegetable Art von Quintino Cilento

So stellte z.B. der heimische Pizzabäcker Quintino Cilento eine geschnitzte Skulptur aus Honigmelone, trapiert mit Erdbeeren und Trauben  aus. Nur eines seiner zahlreichen Werke, die bereits über 4000 Nutzer auf seinem Facebookprofil bewundern

.

Jens Hedtkes iPhone Bilder
Jens Hedtkes iPhone Bilder

Jens Hedtke, Kommunikationsdesigner und Werbefotograf, beschäftigt sich auch beruflich mit der Fotografie und zeigte einige Werke rund um Weinheim, die er, per Akkuleuchte manuell illuminiert, mit seinem iPhone fotografierte. Hierzu hat er eine eigene App mitentwickelt, die eine komplette Rauschreduzierung ermöglicht, so werden 64 Bilder binnen kürzester Zeit aufgenommen und hieraus ein nahezu rauschfreies Bild erstellt.

Kerstin Krämer mit Ihren Kunstwerken
Kerstin Krämer mit Ihren Kunstwerken

Auch Kerstin Krämer zeigte eigene Fotografien rund um Weinheim, teils mit Ihrem Handy, viele aber auch mit Ihrer Kamera aufgenommen und am PC nachbearbeitet. “Ich wunderte mich zunächst über die Anfrage, meine Bilder ausstellen zu lassen – freute mich dann aber doch über die durchweg positive Resonanz hier vor Ort.” so Kerstin Krämer, die fast alle Ecken Ihrer Heimatgemeinde kennt, durchforstet Sie doch jeden noch so abgelegenen Winkel mit Ihren beiden Hunden Rosie und Charly.

Künstler Hertel über die Schultern geschaut
Künstler Hertel über die Schultern geschaut

Harald Hertel, der ehemalige Weinheimer Apotheker zeigt ebenfalls eine Auswahl seiner zahlreichen Werke. Er sei lebenslanger Maler aus Leidenschaft, so Hertel, ob mit Wasser oder Ölfarben – jedes Bild und jedes Medium hat seinen Reiz. Als besonderes Highlight konnte man Harald Hertel während der Ausstellung beim Malen eines weiteren Bildes zusehen, diesmal mit Wasserfarben. Es ist faszinierend wie so etwas aus dem “nichts” entstehen kann – so eine der Besucherinnen.

Künstlerin Heidi Barth im Gespräch
Künstlerin Heidi Barth im Gespräch

Heidi Barth modelliert mit Spachtelmasse und Acryl gerne Blumenbilder. Diese doch eher seltene Technik vermittelt sie auch in eigenen Kursen und gibt so ihr Wissen an Schüler/-innen der Volkshochschule weiter. Sehr gefragt waren ihre Blüten in Spachteltechnik mit Swarowskisteinen versetzt.

 

Holzdrechsler Andreas Hiller
Holzdrechsler Andreas Hiller

Neben all´den Bildern und Gemälden zeigte Andreas Hiller einige Exponate aus seiner eigenen Holzdrechslerei. “All´ dies habe ich mir selbst beigebracht, durch viel lesen und auch etlichen Videos im Internet”, so der Holzkünstler. Beim Drechseln gäbe es sehr viele Facetten der Bearbeitung, so Hiller weiter. Besonders gerne mache er dabei Schalen, denn durch das tiefe aushöhlen kämen besonders gut die einzelnen Holzstrukturen  der unterschiedlichen Hölzer zur Geltung.

Auch abstrakte Kunst darf nicht fehlen.
Auch abstrakte Kunst durfte nicht fehlen.

Tabea Neumann, Schülerin des Alzeyer Kunstgymnasiums stellte ebenfalls einige Ihrer Kunstwerke aus. Sie beschäftigt sich überwiegend mit abstrakter Malerei.

 

 

 

Karl Selg-Mann, Krimischreiber und Kendotrainer zählte ebenfalls zu den Austellern, er liebt vor allem Wissenschaftskrimis. Christopher Barth ist ein Quereinsteiger-Talent im Weinbau. Seine ökologische und individuellen Weine haben es bereits in die TOP 10 der besten Weine des Alzeyer Winzerfests geschafft. Auch Angelika Fleck stellte einige Aquarellmalereien mit großer Tiefenwirkung aus.

Die Veranstaltung darf als großer Erfolg für den Verein Pro Weinheim e.V. verbucht werden und lässt auf weitere Nachahmer und Ausstellungen dieser Art hoffen.

Hier eine kleine Bildergalerie (mit freundlicher Genehmigung durch K. Krämer)