MAINZ (jf) – Autoscooter der Familie Rudolf Barth, zweimal fünf Minuten Spielzeit, drei gegen drei und ein überdimensionaler großer Ball, dann gab es Strom auf die Anlage und die Autoscooter setzten sich in Bewegung auf der Jagd nach dem Ball – mehr gibt es eigentlich nicht zu beschreiben. Weit gefehlt, denn auch wir von Rheinhessen-News waren dabei mit insgesamt fünf weiteren Teams, u.a. von der TSG Hechtsheim, dem Familienteam und dem Firmenteam der Firma Kullmann und alle hatten ihre Fans an den Autoscooter Barth, der noch bis am Sonntag auf dem Mainzer Oktoberfest steht, mitgebracht.

Anzeige
Autoscooterfußball auf dem Mainzer Oktoberfest. (Foto: B. König)
Autoscooterfußball auf dem Mainzer Oktoberfest. (Foto: B. König)

Nach der Auslosung ging es in den Vorrundenspielen gleich richtig zur Sache. Schließlich musste der Ball mit den Autoscootern ins gegnerische Tor gebracht werden und das war garnicht so einfach, denn schließlich hatten die jeweiligen Gegner da etwas dagegen. Unser Rheinhessen-News-Team war im letzten Vorrundenspiel dran und schaffte gegen die “Kullmänner” ein sehr respektables 0:0, mussten sich dann aber im entscheidenden Elfmeterschießen 1:2 geschlagen geben. “Hat aber voll den Spaß gemacht!”, meinte dann auch Lea König, die für das Team der Rheinhessen-News am Start war. Kopfbälle waren erlaubt und das nutzten beispielsweise in der Endrunde die “Kullmänner”, welche die TSG Hechtsheim mit einem 10:2 besiegte. Im Endspiel setzte sich aber das Familienteam gegen die Fa. Kullmann durch und bekam von Rudolf Barth bei der Siegerehrung den verdienten Pokal überreicht. Eine tolle Sache, wie wir finden.

Es ging zur Sache beim Autoscooterfußball. (Foto: B. König)
Es ging zur Sache beim Autoscooterfußball. (Foto: B. König)

Schausteller Rudolf Barth sagte: “Es hat wieder viel Spaß gemacht und wir sollten den Autoscooterfußball auch bei der Frühjahrsmesse und anderen Festen immer mal wieder spielen. Die Stimmung ist dabei immer gut!” … und das fanden wir auch! Daumen hoch für diese tolle Aktion.

Vorheriger ArtikelStart ins letzte Oktoberfestwochenende – Beide Zelte feiern ultimative Oktoberfestparty
Nächster ArtikelRheinhessen ganz schön anders – Unsere Region feiert 2016 den 200. GeburtstagRHEINHESSEN. TLÜ. „Wir wollen nicht in den Himmel, wir haben hier schon das Paradies“, so der Vorsitzende des Vereines “Rheinhessen Marketing e.V.” .2016 feiert unser Rheinhessen seinen 200. Geburtstag und da gibt es 1000 gute Gründe zu feiern. Insgesamt sind 530 Veranstaltungen, verteilt über die ganze Region geplant. DSC_0101 (1024x680)Doch wie viele es zum Jahresende 2016 auch exakt sein werden, ob 530, 540 oder noch mehr, ist letztlich auch egal: Mit bisher 530 gemeldeten Veranstaltungen wurden die Erwartungen der Organisatoren weit übertroffen. „Der Ideenreichtum und das Engagement der Rheinhessen hat uns überrascht und bisweilen auch geradezu überrollt“, so Tobias Bartenbach, Leiter des Projektbüros bei der offiziellen Vorstellung des Programms im Rahmen einer Pressekonferenz bei der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen in Mainz. Auf den Tag genau 200 Jahre nach Unterzeichnung der Besitzergreifungsurkunde findet der offizielle Festakt statt: Am 8. Juli 2016 feiern 800 geladene Gäste im Mainzer Staatstheater, zum anschließenden Bürgerfest auf dem Mainzer Gutenbergplatz und Leichhof sind Einheimische und Gäste herzlich eingeladen. DSC_0113 (1024x680)„Rheinhessen Tag für Tag“ – so lautet der Titel einer der beiden zentralen Veranstaltungsreihen. Die Idee dahinter stammt von Kultur-Koordinator Volker Gallé: Jede Ortsgemeinde, jeder Stadtteil ist aufgerufen, im Jahr 2016 eine zusätzliche Kulturveranstaltung zum Jubiläum beizutragen. Über 170 Städte, Stadtteile und Gemeinden waren aufgefordert. Und fast alle machen mit! Bei der zweiten Veranstaltungsreihe, „Rheinhessen historisch“ von Februar bis November 2016 beteiligen sich 26 Museen, Kulturinstitute und Geschichtsvereine an einer gemeinsamen, aber dezentral angelegten Ausstellungsinitiative: Rheinhessen_Kampagnenmotiv_Jubiläum_RGBZusätzlich in den Veranstaltungskalender integriert werden bereits fest etablierte landes- und bundesweite Veranstaltungen, die anlässlich des Jubiläums ausdrücklich in Rheinhessen stattfinden. Dazu zählen der Rheinland-Pfalz-Tag am ersten Juni-Wochenende in Alzey sowie die Wahl der Deutschen Weinkönigin im September, die erst zum zweiten Mal in ihrer Geschichte in Mainz stattfindet und nicht am traditionellen Austragungsort Neustadt an der Weinstraße. DSC_0118 (1024x665)Hinzu kommen zahlreiche weitere Veranstaltungen, die von Institutionen wie Vereinen, Interessengruppen und Museen oder von Privatpersonen eingereicht und ausgerichtet werden. Die Themenvielfalt ist beeindruckend: Geschichte, Kulinarik, Religion, Literatur und Kleinkunst, Musik, Umwelt und Soziales, Sport sowie Wirtschaft und Wissenschaft. Aus diesen verschiedenen Kanälen speist sich das Jubiläumsprogramm. Zum Beginn und zum Abschluss des Jubiläumsjahres, konkret vom 9. bis 16. Januar und vom 26. bis 31. Dezember, strahlt eine „Lichtbrücke“ zwischen dem Rochusberg und dem Jakobsberg, den beiden höchsten Bergen im Stadtgebiet Bingen: Fünf Lichtkanonen auf jeder Seite machen’s möglich, eine Veranstaltung des Bistums Mainz. Am 17. Januar wird im Wormser Dom ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann und Dr. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, gefeiert. Rheinhessen rockt – und zwar am 26. Mai: Herbert Grönemeyer kommt im Rahmen seiner „Dauernd Jetzt“-Tour zu einem Open-Air-Konzert in den Messepark Mainz. Weiteres Bühnen-Highlight 2016 ist der Auftritt von Lars Reichow am 22. September in Nieder-Olm mit seinem Programm „Freiheit“. DSC_0180 (1024x680)Und damit das Outfit für die ganzen Termine auch passend ist, hat die Mainzer Modedesignerin Anja Gockel, die gleichzeitig eine der vielen prominenten Botschafterinnen des Jubiläums ist eine exklusive Rheinhessen-T-Shirt-Kollektion entworfen. Ein Designer-Shirt für Mann und Frau zum symbolischen Preis von 20,16 Euro, erhältlich in den Farben Weiß und Schwarz mit insgesamt fünf verschiedenen Motiven. Die Modelle im Aquarell-Stil mit frechen Sprüchen gibt es als Lang- und Kurzarmshirts. Auch ein Motiv anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2016 ist mit dabei. Für die Designerin ist dieses Projekt eine besondere Herzensangelegenheit, da 2016 auch für sie persönlich ein besonderes Jahr ist: Anja Gockel feiert den 20. Geburtstag ihres Labels. Rheinhessen_2016_Logo_hochAusführliche Informationen rund um das Jubiläum unter www.rheinhessen-2016.de oder direkt beim Projektbüro 200 Jahre Rheinhessen, Telefon 06131 91098-216 oder per Mail an projektbuero@bartenbach.de.