Fotoquelle: Weingut Theo Nierstheimer
Anzeige

NACK (jk)- Mitten im Herzen der Rheinhessischen Schweiz, im Ort Nack, liegt das Weingut Theo Nierstheimer.

Anzeige
Fotoquelle: Weingut Theo Nierstheimer
Zwischen Hügeln und Tälern des Landkreises Alzey-Worms bewirtschaftet der traditionelle Familienbetrieb rund 30 000 Weinstöcke, verteilt auf ca. 5 Hektar Rebfläche. Mit viel Liebe zum Beruf wird jeder einzelne Rebstock vom Rebschnitt bis zur Traubenernte mindestens 18-mal individuell von Hand bearbeitet.
Fotoquelle: Weingut Theo Nierstheimer
Namensgeber, Winzer Theo Nierstheimer hat den Weinbau bereits im Blut. Die erste urkundliche Erwähnung für den Kauf eines Weinbergs eines Niclauß Nierstheimer ist bereits im Jahr 1492 verzeichnet. Seit dieser Zeit haben alle Generationen ihre Erfahrungen an die Nachkommen weitergegeben und so war auch Theo Nierstheimers Vater, Hans-Jakob, ein Pionier in der Schaffung von Qualitätsweinen und forcierte den Anbau von Prädikatsrebsorten. Dies ermöglichte ihm die Erzeugung von Spezialitäten wie Auslese, Beerenauslese und Trockenbeerenauslese. Theo Nierstheimer selbst war seit der Ausbildung zum Winzer und Wirtschafter für Weinbau im
Weingut der Eltern tätig und übernahm dieses 1992.
Seit 1993 steht ihm seine Frau Ulrike zur Seite. Sie stammt aus einem Landwirtschafts- und Weinbaubetrieb in Dautenheim und repräsentierte in den Jahren 1988 bis 1990 als Weinkönigin den Wein für die Kreisstadt Alzey.
Tochter Anna trat dann mit der Krönung zur Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land 2017/2018 in Ihre Fußstapfen.
Theo Nierstheimer mit Tochter Anna Fotoquelle: Weingut Theo Nierstheimer
Doch nun zum Wein:
Jede Rebsorte stellt ihre eigenen Ansprüche an Klima und Boden. Damit unsere Rebsorten in den richtigen Böden heranwachsen, verteilen sich unsere Lagen auf mehrere Standorte um die optimale Qualität der Weintrauben zu erzeugen. Alle Rebsorten werden in verschiedenen Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen ausgebaut. Bei den Weißweinen wird sich auf die von Georg Scheu in Alzey speziell für unsere Gegend gezüchteten Rebsorten konzentriert, bevorzugt die Rebsorten, die aromatische Weine hervorbringen, wie Huxelrebe und Würzer. Neben der Pflege von Tradition streben wir stets auch
technischen Fortschritt an, wir kühlen in Edelstahltanks mit Kühlsystemen die Moste um gezügelt zu vergären.
Das wirkt sich besonders auf das Aroma der Weine aus. Der anschließende Ausbau in den
gepflegten Holzfässern ermöglicht es zudem die Weine gezielt und sortenrein bis zur Abfüllung reifen zu lassen. Das Qualitätsstreben des Weingutes wurde durch zahlreiche Auszeichnungen auf Landesebene mehrfach belohnt. Jedoch geht Nierstheimers Leidenschaft für Trauben über die Herstellung von Wein hinaus. Seit 1989 erzeugt er auch verschiedene Brände, wie Traubenbrand, Hefebrand und Weinbrand. Diese langsam
reifenden hochprozentigen Edelbrände haben eine Besonderheit. Anlässlich der Geburt von Tochter Anna 1998 wurde ein spezielles Eichenholzfass mit weingutsbezogener Schnitzerei angefertigt, in welchem die Brände unter anderem reifen dürfen. Um den Kunden Erlebnisse zu bieten, die über das reine Wein trinken hinausgehen bietet das Weingut eine
Vielzahl von Möglichkeiten:
Besuchen Sie das Weingut im schönen Nack und probieren Sie sich bei einer geselligen Weinprobe durch das Sortiment oder lassen Sie sich ein individuelles Weinpaket zusammenstellen und machen Sie eine Weinprobe mit Ihren Liebsten zu Hause.
Fotoquelle: Weingut Theo Nierstheimer
Auch die ersten Online-Weinproben wurden bereits umgesetzt und werden sicher nicht die letzten gewesen sein. Eine Weinverkostung beim Weineinkauf ist für Sie nach Absprache mit bis zu drei Proben ohne zusätzliche Kosten möglich.
Des Weiteren können
Sie das Weingut, den Weinkeller und die Weinberge besichtigen.
Mehr Infos und Fotos gibt es auf unserer Internetseite unter
oder nehmen
Sie einfach Kontakt mit der Familie Nierstheimer auf! Sie erreichen das Weingut Theo Nierstheimer telefonisch, per Mail und auch über
Instagram und Facebook! Auf den Social-Media-Plattformen können die Follower das Treiben auf dem Weingut das ganze Jahr über begleiten.
Anzeigen