Symbolfoto Fotoquelle: RHN
Anzeige

MAINZ (jk) – Am Freitagnachmittag kam es gegen 16:09 Uhr an der Anschlussstelle Hechtsheim-West zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Anzeige

Nach bisherigem Sachstand befuhr ein 61-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine den Ausfädelungsstreifen der BAB 60 in Fahrtrichtung Bingen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 40-jähriger PKW-Fahrer, kommend von der BAB 60 in Fahrtrichtung Darmstadt, den Ausfädelungsstreifen der AS Hechtsheim-West. An dem Punkt, wo beide Ausfädelungsstreifen parallel zusammentreffen, jedoch durch eine Sperrfläche voneinander getrennt sind, wendet der 40-jährige Fahrer, um wieder auf die BAB 60 auffahren zu können. Dabei kreuzt er den Fahrweg des 61-jährigen Sattelzugfahrers, sodass es zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kommt. Dabei wird der 40-jährige Fahrer und dessen 29-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst jeweils in ein Krankenhaus verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000,- Euro. Der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt werden.

Für die Dauer der getroffenen Maßnahmen mussten beide Ausfädelungsstreifen für ca. 47 Minuten gesperrt werden.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit mehreren Kräften im Einsatz.

Quelle/red: Verkehrsdirektion Mainz

Anzeigen

Lust auf Grillen?