(Foto: Mainz112)

MAINZ (mb) – Am heutigen Dienstagmorgen um 10.46 Uhr wurde die Feuerwehr Mainz zu einem Gebäudebrand in der Straße Am Gonsenheimer Spieß alarmiert. Da man aufgrund der Erstmeldung von einem Brand in einem Hochhaus ausging wurde auf der Anfahrt durch die bereits starke, gut sichtbare, Rauchentwickelung um 10.51 Uhr die Alarmierungsstufe erhöht. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde festgestellt, dass es sich bei dem Brandobjekt nicht um das zuerst gedachte Hochhaus handelte sondern um ein Einfamilienhaus in dem drei Personen gemeldet waren. Die Personen waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus. Das Obergeschoss stand bereits bei Ankuft der ersten Einsatzkräfte in Vollbrand. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Aktuell ist die Feuerwehr Mainz noch mit den Nachlöscharbeiten des Obergeschosses und des Dachstuhls beschäftigt. Zu den Brandursachen konnte die Feuerwehr keine Auskunft geben. Die Polizei ermittelt derzeit.

Anzeige