Symbolfoto der Polizei Mainz (Foto: Polizei Mainz)
Anzeige

MAINZ (red) – Die Angehörigen der Mainzer Fanszene versammeln sich nach Spielende am gestrigen Abend, gegen 22:15 Uhr, vor dem Heimbereich der Arena und begeben sich zunächst in Kleingruppen auf den Heimweg. Auf der Koblenzer Straße hält eine dieser Gruppe, in noch unbekannter Anzahl, den aus acht Fahrzeugen bestehenden Konvoy der gerade abreisenden Wolfsburgfans an.

Anzeige

Mitglieder der Mainzer Fanszene beginnen gegen die ersten beide Fahrzeuge zu treten und zu schlagen. Das vorderste Fahrzeug wird dabei leicht beschädigt. Im Anschluss, so der derzeitige Stand der Ermittlungen, verlassen einzelne Wolfsburgfans ihre Fahrzeuge und es kommt zu kurzen und blitzartigen körperlichen Auseinandersetzungen.

Kräfte der Polizei Mainz können schlimmeres verhindern. Die Mainzer Täter flüchten zu Fuß von der Örtlichkeit. Zur Sachverhaltsaufnahme muss die Koblenzer Straße, kurz nach Spielende, teilweise voll gesperrt werden. Dies führt zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen mit entsprechenden Rückstaus. Es wurden Strafanzeigen wegen Landfriedensbruch gefertigt. (Quelle: Polizei Mainz)

Anzeigen