Quelle: Stadt Bingen Die Baustelle in der Rochusstraße

BINGEN (red) – Maßnahmen in der Mariahilfstraße, der Rochusstraße sowie der westlichen Rochusallee und Rupertusstraße in Bingen

Anzeige

Die Stadtverwaltung möchte mit dieser Information einen aktualisierten Überblick über den Stand und die Entwicklung der Ausbaumaßnahme Mariahilfstraße, Rochusstraße sowie der westlichen Rochusallee und Rupertusstraße geben. Bau- und witterungsbedingt kommt es zu einer Verschiebung der ursprünglich mitgeteilten Termine.

Bauabschnitt 1 (Ausbau Rochusstraße von Mainzer Straße bis Kreuzung Rochusallee/Mariahilfstraße): Die Bauarbeiten in der Rochusstraße einschließlich des halbseitigen Kreuzungsbereiches Mariahilfstraße/Rochusallee sollen nach derzeitigem Stand in der 13. KW fertiggestellt werden.

Bauabschnitt 2 (Ausbau Rochusallee von Kreuzung Rochusstraße/Mariahilfstraße bis Schillerstraße): Ab der 14. KW soll dann der zweite Bauabschnitt, die westliche Rochusallee, der sich von der Rochusstraße bis zur Schillerstraße erstreckt, ausgeführt werden. Diese Arbeiten werden bis zum Spätjahr 2018 andauern.

Die Anwesen werden dauerhaft für Fußgänger erreichbar sein und der Rettungsverkehr ist ständig gewährleistet. Die Anfahrbarkeit der Höfe und Garagen ist aufgrund der Komplexität der Bauarbeiten nur im Einzelfall und in Abstimmung mit dem Bauunternehmen möglich. Die im Ausbaubereich befindlichen öffentlichen Parkplätze sind nicht anfahrbar.

Auf die Bauabschnitte angepassten Umleitungsstrecken ermöglichen das Umfahren der Baustelle. Während den Arbeiten in der Rochusallee wird die Durchfahrt von der Mariahilfstraße in die Rochusstraße möglich sein.

Ab Spätjahr 2018 folgt der Ausbau des dritten Bauabschnittes, der Mariahilfstraße, von der Rochusstraße bis zur Cronstraße einschließlich der westlichen Rupertusstraße.

Die angegebenen Zeiten stellen den derzeitigen Stand der Planung dar und können sich im Laufe der Bauarbeiten noch ändern.

Um Verständnis wird gebeten.