(Bild: Stadt Bingen / Einzelhandel)

BINGEN (red.) – BoP steht für Bingen ohne Plastiktüten. Die Stadt Bingen setzt sich aktiv für eine Verringerung des Verbrauchs an Plastiktüten ein und hat hierzu die Initiative BoP ins Leben gerufen. Mit im Boot sind Bingen Unternehmen Zukunft, Werbegemeinschaft Bingen e. V. und Büdesheim aktiv. Gemeinsam wurde als ein Baustein der Initiative die BoP-Plakette für Einzelhändler entwickelt, die nach außen an die Geschäfte angebracht, signalisieren soll: Wir machen mit und verzichten auf Plastiktüten!

Anzeige

Jetzt soll sie in Umlauf gebracht werden und nach einer ersten Umfrage haben bereits 25 Einzelhändler die BoP-Plakette für sich beantragt.

Das ist ein sehr guter Start, der als voller Erfolg gewertet kann. Die Initiative BoP ist damit vom Handel gut angenommen worden und es kann gehofft, werden, dass im Laufe der Zeit immer mehr Geschäfte mit dieser Plakette ein Zeichen gegen den unnötigen Einsatz von Plastiktüten setzen.

„Ich bin dankbar, dass wir gemeinsam diese Initiative auf den Weg gebracht haben und die auf Anhieb großen Zuspruch bei den Einzelhändlern fand. Dies macht mich zuversichtlich, dass wir recht bald weitere Unternehmen motovieren können, auf den Einsatz von Plastiktüten zu verzichten“, so Oberbürgermeister Thomas Feser, der von Beginn an zu den Unterstützern von BoP zählte.