NACKENHEIM. RED. Am Donnerstagnachmittag (16.03.2017) kam es auf der B9 zwischen den Abfahrten Nackenheim-Süd und Nackenheim-Nord zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten und einem Gesamtschaden von ca. 55.000 Euro.

Anzeige

20170316_170156_TL_B9_NackenheimGegen 16:30 befuhr ein 67-jähriger Niersteiner mit seinem VW Transporter die B 9 aus Mainz kommend in Richtung Nierstein. Etwa. 350 Meter südlich der Fußgängerbrücke fuhr er aus  bisher noch unbekannten Gründen nach links in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal mit dem BMW einer 25-jährigen Frau aus Bad Soden am Taunus Zusammen.

Neben dem 67-jährigen Unfallverursacher wurden auch die beiden Insassen des BMW leicht verletzt und kamen in ein Mainzer Krankenhaus.

20170316_170444_TL_B9_NackenheimAls Unfallursachen werden Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot, sowie Übermüdung, körperliche Mängel und Medikamenteneinfluss angenommen. Der Unfall wird seitens der Polizei als Straßenverkehrsgefährdung eingestuft, so dass der Führerschein des Unfallverursachers sichergestellt und an die Staatsanwaltschaft nach Mainz geschickt wurde.

Die B 9 war von 16:30 – 18:20 Uhr kurzfristig voll und danach teilweise gesperrt. Der Verkehr wurde von der Oppenheimer Polizei an der Unfallstelle geregelt. Neben der Polizei waren der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen als auch die Feuerwehren aus Nackenheim/Bodenheim und Lörzweiler im Einsatz.