Die Mainzer Kult-Kneipe "Zur Andau" in Mainz schließt die Türen. (Foto: "Zur Andau")

MAINZ (red) – Ganz überraschend verkündet die Mainzer Kult-Kneipe “Zur Andau”, direkt am Fastnachtsbrunnen gelegen, ihr “Aus” heute auf Facebook mit den Worten:

Anzeige

“Liebe Andau-Gäste, Bierliebhaber und Freunde eines guten Tropfens ! Die Kultkneipe “Zur Andau” wird wegen der zahlreichen Corona-Maßregeln schließen müssen. Die unternommenen Anstrengungen und Umbauarbeiten für einen Neustart sind nicht regelkonform. Barhocker zählen nicht als Stuhl, eingezogene Spuckschutzwände sind nicht erlaubt. Alle bis heute erfolgten Reservierungen sind leider hinfällig. Wir starten ab heute 16 Uhr einen Abverkauf mit gezapftem Bitburger Pils, Benediktiner Weizenbier und auch Helles vom Fass. Auch Weine im Glas werden ausgeschenkt, das Küchenprogramm reduzieren wir auf das Minimalste. Ab heute sind Gruppe à 4 Personen gestattet (ich habe den Überblick bei der Anzahl der Haushalte im Wirrwarr der Anordnungen verloren), ihr müsst nur Abstand wahren. Auch verfällt heute die Regelung mit dem Mindestabstand von 50 m ab Straßenverkauf. Es darf – natürlich mit gebührender Distanz zueinander – geschleckt und getrunken werden. Nutzt unsere Korbstühle, nehmt sie mit an der Fastnachtsbrunnen, hockt euch unter die Markise und beendet gemeinsam mit uns eine enzigartige Kneipenkultur, die ausstirbt. Der Abverkauf von Getränken, Gläsern und Souvenirs aus unserem Klimbim-Wohnzimmer dauert so lange an, bis wir die Flügeltüren für immer schließen. Lasst uns noch einen gemeinsam heben…ein letztes Glas im Stehen!”

Für viele Mainzerinnen und Mainzer war die “Andau” immer ein beliebter Treff- und Feierpunkt in der Landeshauptstadt. Auch wir von RHEINHESSEN-NEWS.de bedauern die Schließung, die aufgrund der Auflagen rund um die Corona-Pandemie sehr, sehr plötzlich kam. (Quelle: Facebook “Zur Andau” Mainz)