Symbolfoto Polizei (RHN)

Mainz-Neustadt (jk)- Ein 77-jähriger Gonsenheimer wird bei einem Raub am frühen Dienstagmorgen in der Mainzer Neustadt leicht verletzt.

Anzeige

Der Geschädigte wartet gegen 00:50 Uhr an einer Bushaltestelle im Bereich des Hindenburgplatzes, als er von vier zunächst unbekannten Personen angegangen wird und zu Boden stürzt. Die Personen stehlen dem 77-Jährigen das Portemonnaie und flüchten dann fußläufig. Eine unabhängige Zeugin beobachtet jedoch die Tat, informiert sofort die Polizei und gibt eine detaillierte Personenbeschreibung der vier Flüchtenden ab. Auf Grund der guten Beschreibung können letztlich alle Täter, nach kurzer Verfolgung, von den Funkstreifen des Mainzer Alt- und Neustadtreviers festgenommen werden. Bei den Flüchtenden handelt es sich letztlich um zwei männliche und zwei weibliche Jugendliche, die sich nun strafrechtlich verantworten müssen. Bei dem Sturz verletzt sich der 77-Jährige leicht. Nur dem Anruf der Zeugin und der abgegebenen Personenbeschreibung ist es zu verdanken, dass in diesem Fall die Täter gestellt werden und auch ein Teil des Diebesgutes wieder aufgefunden werden kann.

(Quelle: Polizeipräsidium Mainz)