Symbolfoto RHN
Anzeige

MAINZ (jk)- An verschiedenen Örtlichkeiten in Mainz kam es gestern zu Verkehrsunfällen, bei denen entweder Fahrradfahrer oder Fußgänger verletzt worden sind.

Anzeige

In der Mainzer Oberstadt übersieht ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer gestern gegen 11:25 Uhr beim Abbiegen vom Landwehrweg in die Pariser Straße eine 65-jährige Radfahrerin. Es kommt zur Kollision. Glücklicherweise verletzt sich die Radfahrerin nur leicht. Ein Notarzt war vor Ort. Am Fahrrad entsteht Sachschaden.

Gegen 17:15 Uhr befindet sich eine 30jährige Fußgängerin in der Geschwister-Scholl-Straße auf dem Gehweg in Richtung Emy-Roeder-Straße. Eine 81-jährige Smart-Fahrerin fährt vom dortigen Parkplatz eines Supermarktes in die Geschwister-Scholl-Straße ein, übersieht die Fußgängerin und trifft diese frontal mit dem PKW. Hierbei wird die Fußgängerin kurzzeitig auf die Motorhaube geladen und kommt anschließend zu Fall. Sie erleidet mehrere Verletzungen im Oberkörperbereich, die jedoch nicht lebensgefährlich sind und wird in ein Krankenhaus verbracht.

Um 08:45 Uhr befährt eine 81-jährige mit Ihrem Opel die Kreuzstraße in Richtung Suderstraße von der Hauptstraße kommend. An einem Fußgängerüberweg will eine 42-jährige Joggerin die Straße in Richtung Westring überqueren. Die PKW-Fahrerin übersieht den Jogger und kollidiert mit der Fahrzeugfront mit diesem. Durch den Aufprall auf den Boden zieht sie sich Schürfwunden und Prellungen am ganzen Körper zu. Sie wird durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle wird für die Dauer der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt, der Verkehr entsprechend umgeleitet.

Gegen 18:30 Uhr befährt eine 80-jährige Opel-Fahrerin die Saarstraße aus Richtung Innenstadt kommend. Bei Einbiegen in die Koblenzer Straße nach rechts in Fahrtrichtung Mainz-Gonsenheim übersieht sie einen 28-jährigen Fahrradfahrer, der die Koblenzer Straße an der Fußgänger-/Radfahrerampel überqueren wollte. Es kommt zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich, wodurch der Radfahrer zu Fall kommt. Er zieht sich diverse Schürfwunden und Prellungen zu und wird vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

Anzeigen