Symbolfoto RHN
Anzeige

MAINZ (jk)- Zwischen 14:00 Uhr und 14:15 Uhr wurde ein 33-jähriger Nackenheimer, der zu Fuß aus der Schönbornstraße in die Holzhofstraße ging, von einem vorbeifahrenden E-Roller erfasst und gegen eine Hauswand gestoßen.

Anzeige

Der E-Roller-Fahrer kam hierbei ebenfalls zu Fall, sagte aber, dass er direkt weiterfahren müsse und fuhr davon. Der verletzte Mann ist daraufhin zunächst zur Bushaltestelle Altstadt/Holzhof gegangen, wo es ihm gesundheitlich immer schlechter ging. Er bat eine Arbeitskollegin, ihn mit dem Auto abzuholen, was auch geschah. Im Fahrzeug der Kollegin erlitt der 33jährige einen Krampfanfall. Die Arbeitskollegin stoppte ihr Fahrzeug auf der Busspur der Weißliliengasse und rief Polizei und Rettungsdienst. Aufgrund des Krampfanfalles und der rettungsdienstlichen Versorgung gestaltete sich die Unfallaufnahme schwierig. Fest steht bisher, dass der Mann über Schmerzen im Rippenbereich und am Arm klagte. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Über die Verletzungen können bisher keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und insbesondere auch Angaben zum flüchtigen E-Roller-Fahrer machen können. Bei dieser Person soll es sich um einen Mann, bekleidet mit kurzer Jeanshose und schwarzem T-Shirt gehandelt haben. Eine weitere Beschreibung war dem Unfallopfer bislang nicht möglich. Bei dem E-Roller soll es um ein schwarz-graues Fahrzeug gehandelt haben, der nicht nach einem Leihroller, sondern eher nach einem privaten Roller ausgesehen habe.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

Anzeigen