Anzeige
MEENZ/RHOIHESSE (jf) – So ganz können und möchten die Närrinnen und Narhallesen natürlich auch in dieser Kampagne 2022 nicht auf ihre Fastnacht verzichten und am Freitag, den 18. Februar 2022 von 19.33 Uhr bis ca. 23 Uhr wird es eine “Närrische Fastnachts-Streamung” aus dem Studio von MSM-Veranstaltungstechnik in Alzey-Schafhausen geben. Als Sitzungspräsident wird Jeremy D. Frei (LSG -DIE CHAOTE- e.V.) durch den vierfarbbunten Narrenreigen führen und auf der rund sechs Meter breiten Bühne können natürlich – wegen evtl. noch bestehender Kontaktbeschränkungen – keine Balletts auftreten, aber beispielsweise Tanzmariechen, Sänger/innen und Sänger, Duos, Büttenredner, Bauchredner oder ähnliches. Alles was in einen schönen närrischen Abend passt. Tanzgruppen oder größere Gruppen werden vorab in einem Außenbereich aufgezeichnet, damit man die Kontaktbeschränkungen perfekt einhalten kann. Übertragen wird die “Närrische Fastnachts-Streamung” – teils live, teils mit Vorabaufzeichnungen – am Freitag, 18. Februar 2022 live auf YouTube, Facebook und dann auch über Instagram verlinkt. Die Alzeyer-Zeitung.de und Rheinhessen-News.de wird das närrische Treiben direkt auf den Startseiten im Internet live zeigen. Einige Partner der Region werden dieses besondere Event präsentieren und durch Werbeeinblendungen präsent sein. Nun freuen wir uns auf Ihre Bewerbungen und auch WERBEPARTNER unter der E-Mail-Adresse: info@rheinhessen-news.de  “Ich bin gespannt auf das besondere halb live und halb aufgezeichnete Streamungs-Format. Wir Narren waren schon immer sehr einfallsreich und gerade in dieser traurigen Zeit, sollten wir den Menschen für einige Stunden Ablenkung, Frohsinn und Fröhlichkeit schenken. Ich jedenfalls freue mich drauf!”, so Sitzungspräsident Jeremy D. Frei, der durch den närrischen Abend führt. Die Fa. MSM-Veranstaltungstechnik aus Alzey hat in den vergangenen Monaten ein professionelles und fernsehtaugliches Studio eingerichtet und mit professionellem Equipment und drei digitalen Kameras wird die “Narren-Streamung” live übertragen. Das Besondere ist außerdem, dass die Sitzung sozusagen “interaktiv” sein wird und das Publikum direkt im Chat und mit Fotoeinsendungen sich einbringen kann. Auch “närrische Grüße” werden während der Sitzung übermittelt, denn schließlich kann man sich ja nicht von einem Tisch an einen anderen Tisch zuwinken – auch das wird dann interaktiv und digital gemacht. Also: Termin unbedingt vormerken – Freitag, 18. Februar 2022 um 19.33 Uhr! HELAU! Akteure, Gruppen und auch UNTERSTÜTZER und WERBEPARTNER melden sich bitte bei uns unter info@rheinhessen-news.de

Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

weitere Anzeigen

Anzeigen