Symbolfoto Polizei (pixabay)
Anzeige

A63/KIRCHHEIMBOLANDEN (jk)- Einen Schutzengel hatte ein 22-jähriger PKW-Fahrer, der am Samstag gegen 6.00 Uhr auf der A 63 bei Kirchheimbolanden auf einen Sattelzug-Auflieger auffuhr.

Anzeige

Der 22-Jährige, der mit seinem Wagen in Richtung Kaiserslautern fuhr, prallte aufgrund noch nicht bekannter Ursache auf den Auflieger eines Sattelzuges. Dieser fuhr auf der rechten Spur. Nach dem Aufprall kam der 22-Jährige mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb dort nach einigen Metern in der Böschung stehen. Sein PKW wurde im Frontbereich stark beschädigt. Den Schaden am schätzt die Polizei auf ca. 9000 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 22-Jährige erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus Kirchheimbolanden gebracht. Der 30-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. An seinem Auflieger wurde lediglich die Leuchte beschädigt.

Den Schaden schätzt die Polizei auf ca. 500 Euro. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kam.

 

Anzeigen