Fotoquelle: Polizeipräsidium Mainz
Anzeige

A61 (jk) – Bei einem auf der A61 in Fahrtrichtung Koblenz fahrenden Schwertransport mit einem Gesamtgewicht von 107t kam es am späten Dienstagabend gegen 22:35 Uhr zu einem Reifenschaden am Auflieger.

Anzeige

Durch den 52jährigen Fahrer konnte der Sattelzug auf dem Standstreifen kurz nach dem Parkplatz Wiesbach zum Stehen gebracht werden. Auf Grund der enormen Hitze entzündete sich der Reifen und das entstandene Feuer griff auch auf den Auflieger über.

Während der durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Alzey durchgeführten Löscharbeiten musste die A61 in beiden Fahrtrichtung vollgesperrt werden. Während die Fahrtrichtung Ludwigshafen bereits nach 20 Minuten wieder freigegeben werden konnte, blieb die Fahrtrichtung Koblenz bis ca. 00:15 Uhr voll gesperrt.

Durch die Autobahnmeisterei Gau-Bickelheim war eine entsprechende Ableitung an der Anschlussstelle Bornheim eingerichtet worden. Trotz dessen kam es zu einer erheblichen Staubildung.

In Folge der Brandschäden war der Schwerlastauflieger nicht mehr fahrbereit. Da die Bergung ein Umladen des 62t schweren Tunnelbohrkopfes erforderlich macht, bleibt der rechte Fahrstreifen im Bereich des PP Wiesbach weiterhin gesperrt.

Die Bergung soll im Verlauf des Mittwoch durchgeführt werden. Voraussichtlich wird es hierbei zu einer erneuten Vollsperrung der Fahrtrichtung Koblenz ab der Anschlussstelle Bornheim kommen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der Schaden am Auflieger dürfte sich auf etwa 10000 Euro belaufen.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Anzeigen