Symbolfoto
Anzeige

Alzey/Worms (sm)- In den Ferien mit Freude, Spaß und ohne Leistungsdruck Deutsch und Mathematik üben und in dieser herausfordernden Zeit ein   tolles zusätzliches Unterrichtsangebot nutzen, war Ziel der „Herbstschule RLP. In Kooperation mit den Verbandsgemeinden Alzey-Land, Eich, Monsheim, Wöllstein, Wörrstadt und Wonnegau sowie der Stadt Alzey und dem Land Rheinland-Pfalz hatte die Schulabteilung der Kreisverwaltung Alzey-Worms die Herbstschule organisiert. Das freiwillige Angebot richtete sich, wie bereits die Sommerschule, an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen eins bis acht.

Anzeige

„Die Herbstschule war ein Gewinn für unserer Schülerinnen und Schüler. Ich bedanke mich sehr bei den Kursleiterinnen und Kursleitern, die den Unterricht vor Ort mit Leben gefüllt haben, für das Engagement. Den Kindern und Jugendlichen danke ich herzlich fürs Mitmachen“, betont Landrat Heiko Sippel.

Insgesamt 548 Schülerinnen und Schüler  hatten sich für die Herbstschule im Landkreis Alzey-Worms angemeldet – 78 Teilnehmer mehr als bei der Sommerschule. Auch bei der Herbstschule nutzten viele die Möglichkeit, beide Unterrichtswochen zu besuchen. „Häufig waren die Kinder bereits seitens der Stammschule mit Tipps und Hinweisen für die Lehrer der Herbstschule ausgestattet worden. Hier wussten die Kursleiter gleich, wo Schwierigkeiten bestehen und welcher Stoff nachgearbeitet werden sollte“, ziehen die Kursleiter ein positives Fazit. Betreut wurden die Kinder von ehrenamtlich tätigen Lehramtsstudierenden, Lehrern und Oberstufenschülern.

(Quelle: Kreisverwaltung Alzey-Worms)