Einbruchschutz in den Sommerferien (Foto: Polizei Mainz)

MAINZ/RLP (red) – Die Sommerferien in Rheinland-Pfalz stehen vor der Tür und obwohl dieses Jahr die Urlaubsplanung bei vielen – pandemiebedingt – anders ausfällt, so sind Reisen innerhalb Deutschlands oder auch teilweise ins Ausland wieder plan- und greifbar.

Anzeige

Damit Sie auch in diesem Jahr Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen und sich keine Gedanken um die Sicherheit Ihres Heims machen müssen, sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen ergreifen.

Trotz der generell niedrigen Einbruchszahlen wird gerade bei einer erkennbaren Abwesenheit der Bewohner diese günstige Gelegenheit von Kriminellen genutzt und beschert einigen Urlaubsheimkehrern ein böses Erwachen.

Das Polizeipräsidium Mainz rät daher generell den folgenden Grundsatz zu beachten: Lassen Sie Ihr Zuhause während Ihrer Abwesenheit immer bewohnt wirken und Achten Sie gegenseitig auf sich in der Nachbarschaft!

Mit einigen einfachen Tipps können Sie dafür sorgen, dass Sie entspannt in den Urlaub fahren können. Sie reduzieren damit das Risiko, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden:

   - Hinterlassen Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit und
     veröffentlichen Sie auch keine Urlaubsposts, z.B. in sozialen
     Netzwerken.
   - Gekippte Fenster sind offene Fenster! Verschließen Sie daher
     alle Fenster, auch die höher gelegenen sowie Balkon- und
     Terrassentüren.
   - Wenn Sie Ihr Haus verlassen - egal ob für kurze oder lange Zeit
     - schließen Sie Ihre Haustür ab. Eine nur in die Tagesfalle
     gezogene Haustür bietet keinerlei Sicherheit.
   - Lassen Sie die Rollläden nicht permanent herunter. Nutzen Sie
     bei elektronischen Rollläden hierzu technische Mittel.
   - Nutzen Sie Zeitschaltuhren und Sensoren mit Bewegungsmeldern für
     die Beleuchtung im Haus oder in der Wohnung.
   - Lassen Sie Ihren Briefkasten durch jemanden (Familie,
     Nachbarschaft) leeren.
   - Geben Sie Ihren Urlaubsaufenthalt nicht über soziale Medien oder
     auf Anrufbeantwortern bekannt, auch Einbrecher haben daran
     Interesse.
   - Lassen Sie Mülltonnen zur Leerung durch jemanden auf die Straße
     stellen und wegräumen.
   - Teilen Sie den Nachbarn Ihre Abwesenheit mit, damit diese auf
     Ihre Wohnung/Ihr Haus achten.

Bei verdächtigen Wahrnehmungen zögern Sie nicht, die Polizei zu alarmieren!

Gerne beraten wir Sie unverbindlich, neutral und individuell bezüglich der Einbruchssicherung Ihres Hauses/Ihrer Wohnung:

Kontakt: Polizeipräsidium Mainz Zentrale Prävention, Sachbereich 15 Telefon 06131 65 3390 Email: beratungszentrum.mainz@polizei.rlp.de Internet: https://kriminalpraevention.rlp.de/de/einbruchschutz/wer-hilft-mir/polizeiliche-beratung

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/1-sicher-wohnen/

(Quelle/Foto: Polizei Mainz)